Schröder: „Wolfenbütteler Tierheim kann bis zu 30.000 Euro beantragen.“

348

PRESSEMITTEILUNG:  Wolfenbüttel, 28. Februar 2023

Sofortprogramm der Landesregierung: Das Land Niedersachsen unterstützt in finanzielle
Schwierigkeiten geratene Tierheime mit einer Summe von einer Million Euro
Wolfenbüttel. Die Mitteilung aus dem niedersächsischen Landwirtschaftsministerium nutzte
der SPD-Landtagsabgeordnete Jan Schröder direkt, um das Wolfenbütteler Tierheim zu
besuchen und über die möglichen Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren. „Durch die
gestiegenen Energiepreise sind viele Tierheime in eine finanzielle Bedrängnis geraten. Das
Geld soll die gestiegenen Energiekosten, von denen zahlreiche Einrichtungen betroffen sind,
abfedern und das Bestehen sichern. Weiterhin soll eine bestmögliche Versorgung der Tiere,
die sie schon in Obhut haben, gewährleistet werden“, erklärte Jan Schröder. Die Höhe der
Unterstützung bemisst sich nach dem durchschnittlichen Stromverbrauch der letzten drei
Abrechnungsjahre vor Antragstellung.

Ab dem 1. März bis zum 30. Juni 2023 können gemeinnützige Tierheime, die über eine § 11 Erlaubnis nach Tierschutzgesetz verfügen, ihre Anträge auf Förderung vereinfacht beim Ministerium stellen. „Mir ist es ein besonderes Anliegen, das Tierheim in meinem Wahlkreis bei der Antragsstellung zu unterstützen, damit es die Landesförderung auch in Anspruch nehmen kann“, bekräftigt der SPD-Abgeordnete abschließend.

There is nothing to show here!
Slider with alias Malteser not found.
There is nothing to show here!
Slider with alias Glinde not found.