Vielfältiges Programm beim Open-Air-Event im Gutspark des Rittergutes

Ob Highlights aus Broadway-Musicals, eine Kinderband zum Mitrocken oder ein märchenhafter Parkrundgang: Bereits zum dritten Mal in Folge bietet die Sommerbühne der Propstei Königslutter wieder ein tolles Programm für die ganze Familie an. Von Donnerstag, 6., bis Sonntag, 9. Juli, wird im Gutspark des Rittergutes Lucklum gesungen, getanzt, gelauscht, gebetet und gezaubert. Wie in den vergangenen Jahren ist der Eintritt frei. Jeder ist herzlich eingeladen, im romantischen Park ein paar schöne Stunden zu verleben.

Sommer, Sonne, Open-Air. Und jede Menge Kultur im ländlichen Raum. Diese tolle Kombination bei der Sommerbühne kam bereits in den vergangenen Jahren sehr gut an. Und wird nun fortgesetzt. Alte Bekannte, aber auch zahlreiche neue KünstlerInnen hat das Team der Propstei Königslutter in diesem Jahr verpflichtet. Und auf einen breiten Angebotsmix gesetzt: von Theater über Solokonzert und Jazz-Abend bis hin zum Gottesdienst sowie Zauberei. Für jeden ist etwas dabei. Der Donnerstag startet mit dem Wolfsburger Figurentheater und dem Stück „Nulli und Priesemut“ sowie einem Solokonzert von Matthias Wengler mit Broadway-Musik. Eine Kinderband rockt am Freitag, später stellt Sarah Brendel in ihrem Konzert Songs ihres neuen Albums vor. Am Samstag stehen das Musiktheater Lupe, ein märchenhafter Parkrundgang für Kinder sowie ein Jazz-Abend mit dem Niklas Wohlt Trio sowie weiteren Künstlern auf dem Programm.

Gottesdienst und Mitbringpicknick
Der Blaulicht-Gottesdienst am Sonntag, 9. Juli, ab 11 Uhr wird für und mit haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften verschiedenster Organisationen gefeiert. Alle, die sich dem Dank an die freiwilligen HelferInnen anschließen möchten, sind herzlich eingeladen. Ab 12.30 Uhr startet dann das große Mitbringpicknick. Dazu gibt es Musik vom Singer-Songwriter-Duo Marisa aus Wolfenbüttel, Tricks, Jonglage und mehr von Zauberer Voßi sowie eine Show der Seifenblasenkünstlerin Anastasiya.

Jeder soll Kultur erleben können

Die Sommerbühne möchte Menschen zusammenbringen, zum gemeinsamen Feiern und Erleben einladen und es vor allem vielen ermöglichen, Kultur zu genießen“, so Niels Respondek von der Evangelisch-lutherischen Propstei Königslutter, der das Open-Air-Event organisiert und koordiniert. „Ein paar Stunden abseits des Alltags im romantischen Gutspark, der zum Verweilen und Picknicken einlädt. Besonders das herzliche und offene Miteinander ohne Eintrittsgelder oder strengen Sitzplatzregelungen ist es, was die Sommerbühne ausmacht und von den vielen BesucherInnen in den letzten Jahren immer wieder positiv erwähnt wurde“, ergänzt er. Aber auch die Unterstützung von KünstlerInnen aus der Region ist den Veranstaltern und Förderern wichtig.

Kostenloses Kultur-Erlebnis

Zu allen Veranstaltungen können übrigens eigene Stühle oder Decken sowie ein Picknick mitgebracht werden. Eine kleine Auswahl an Softdrinks und Knabbereien ist während der Events erhältlich. Der Eintritt ist frei – eine freiwillige Spende auf dem Gelände möglich. Die Sommerbühne findet in Kooperation der Evangelisch-lutherischen Propstei Königslutter mit dem Rittergut Lucklum statt und wird gefördert von der Stiftung Zukunftsfonds Asse, der Landeskirche Braunschweig, dem Landkreis Wolfenbüttel, der Braunschweigischen Sparkassenstiftung sowie der Curt Mast Jägermeister Stiftung. Das ganze Team und die vielen regionalen KünstlerInnen freuen sich auf viele interessierte BesucherInnen des kleinen Kultursommers in Lucklum!

Ein detaillierter zeitlicher Programmablauf sowie weitere Infos zu den einzelnen KünstlerInnen finden sich unter www.sommerbuehne.info .

 


Jede Menge Action auf der Sommerbühne: von Musical über Jazz bis hin zu Zauberei und Jonglage.

Foto: Niels Respondek