Darf ich vorstellen: Antje Voges – Schiedsfrau

2118

 

Streit mit dem Nachbarn, nur weil der seine Hecke nicht schneidet und sie nun keine Sonne mehr im Wohnzimmer haben? Obwohl sie es im Guten versucht haben, aber der Kerl ist uneinsichtig, egal, wie oft und in welchem Ton sie mit ihm reden?

Nun hilft ihrer Meinung nur noch eine Klage vor Gericht, die aber wird abgewiesen.

Zum Schiedsamt vor Ort zu gehen wäre der richtige Weg gewesen, deshalb stellt Cremlingen.online die zuständige Schiedsfrau für Cremlingen, Klein Schöppenstedt, Schulenrode, Hemkenrode, Destedt und Abbenrode vor. (die restlichen Ortschaften unserer Gemeinde werden von ihrem Kollegen abgedeckt).

Antje Voges ist Justizbeamtin und hat für die ehrenamtliche Tätigkeit diverse Weiterbildungen besucht, beispielsweise eine Ausbildung zur Mediatorin. Dabei hat sie gewaltfreie Kommunikation gelernt.

Konflikte werden nach dem Eisberg-Modell behandelt, der offen zu Tage tretende Konflikt ist nur die Spitze des Eisbergs, es kommt darauf an, unter der „Wasseroberfläche“ nach den sachlichen und emotionalen Komponenten der Auseinandersetzung zu suchen und diese einzuordnen. Antje Voges hat sich immer mit Psychologie beschäftigt und kann mit einem umfangreichen theoretischem und praktischem Hintergrund auftrumpfen.

Mit welchen Streitigkeiten kann man zur Schiedsfrau gehen? Beispielsweise bei fast allen nachbarschaftlichen Streitigkeiten, aber auch bei Geldforderungen aus Verträgen und Schadenersatzansprüchen. Sogar bei Strafsachen wie Hausfriedensbruch, Beleidigung, Körperverletzung, Bedrohung usw. kann die Schiedsfrau um Hilfe gebeten werden.

Wie genau läuft eine Schlichtung ab? Der Antragsteller formuliert einen schriftlichen Antrag, aus dem hervorgehen muss, was er damit erreichen will. Dann ist ein Vorschuss von 70 € (so günstig kommt man vor Gericht nicht weg) zu entrichten, der aber in den meisten Fällen die gesamte Schlichtung abdeckt. Danach kommt es zu einer Schlichtungsverhandlung mit den Streitparteien, bei der im Idealfall ein Vergleich erreicht wird.

Der Kontakt zu Antje Voges kann entweder per eMail (antje.voges@schiedsfrau.de) oder telefonisch (05306 3353) hergestellt werden.