In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wüteten bislang unbekannte Täter im östlichen Stadtgebiet von Wolfenbüttel.

Dabei hatten es die Rechtsbrecher auf abgestellte Fahrzeuge abgesehen. Im Buchenweg wurden von einem VW Passat das Herstelleremblem entwendet sowie der Scheibenwischer verbogen. Im Tannenweg waren gleich zwei Fahrzeuge betroffen. Dort brachen die Täter einen Mazda auf und entwendeten aus diesem eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und Bargeld. Zudem hatten es die Täter wenige Meter entfernt auf einen VW Up abgesehen, welcher ebenfalls unbefugt geöffnet wurde. Aus diesem wurde jedoch nichts gestohlen. In der Sudetenstraße nahmen die Unbekannten einen Skoda Enyaq ins Visier. Auch dieser wurde unbefugt geöffnet. Aus dem Fahrzeuginnenraum wurden eine Dashcam sowie zwei Ladekabel entwendet. Die Schadenshöhe wird dabei auf 240 Euro geschätzt. Im Fichtendamm drangen die Täter in den Innenraum eines Ford Mondeo ein und rissen das komplette Armaturenbrett aus der Befestigung. Anschließend wurde das Fahrzeug gegen einen Granitstein geschoben. Die dabei entstandenen Schäden werden auf mehrere hundert Euro geschätzt. Am Rahlbusch hievten die Täter einen ca. 20 Kilogramm schweren Blumenkübel auf das Dach eines Ford Focus, wodurch ebenfalls ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. In der Platanenstraße schlitzten die Täter die Plane eines dort abgestellten Anhängers auf, wobei dadurch auch ein Teil der Ladung beschädigt wurde. In der Elbinger Straße ließen die Unbekannten ihre Zerstörungswut gleich an drei Fahrzeugen aus. So wurde bei einem Skoda Fabia ein Reifen zerstochen, bei einem Ford Fusion die Kennzeichenhalterung und bei einem Audi A3 der Frontscheibenwischer beschädigt.

Personen, die in diesen Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich umgehend mit der Wolfenbütteler Polizei unter der Telefonnummer 05331/9330 in Verbindung setzen