Rechtzeitig zum Jahreswechsel trafen sich der Vorsitzende des SV Rot-Weiß Lucklum-Erkerode, Nico Marten und Bürgermeister Karsten Ansorge, um eine gemeinsame Vereinbarung zu unterzeichnen. Sowohl für die Gemeinde Erkerode, als auch für den Sportverein wurden damit erstmalig Regelungen zur Nutzung der Sportstätten und Räume im DGH fixiert. Kerninhalte sind die unentgeltliche Nutzung der Sportanlagen und Räume, sowie die Übernahme von Schönheitsreparaturen im Kellerbereich und die Pflege und Instandhaltung der Außenanlagen durch den Sportverein. Die Gemeinde trägt weiterhin die Betriebskosten des Gebäudes. Außerdem wurde eine Regelung zur Pflege der Grünfläche am DGH getroffen. Bis Ende 2036 haben nunmehr der Sportverein und die Gemeinde Planungssicherheit. Erst kürzlich hat der Sportverein eine Veranstaltung durchgeführt, die sich mir der Vision befasste, wie der Sportverein im Jahre 2030 aufgestellt sein soll. Ein wesentlicher Bestandteil wird das Wirken und die Zusammenarbeit mit der Gemeinde sein. Mit der getroffenen Vereinbarung wurde somit ein guter Grundstein gelegt, um die nötige Sicherheit für zukünftige Aktivitäten zu geben.

Bürgermeister Ansorge und Vereinsvorsitzender Marten sind in regelmäßigem Austausch und freuen sich über die gute Kooperation.

Nico Marten, Vorsitzender des SV Rot-Weiß Lucklum-Erkerode und Bürgermeister Karsten Ansorge bei der Unterzeichnung des Vertrages.