Torben Podstawa stellt Nachfrage zur Vorlage XI/115-2 -Leserbrief-

1581

Leserbrief 13.02.23

Sehr geehrte Mitglieder des Rates der Gemeinde Cremlingen,

leider habe ich bis heute keinerlei Rückmeldung von SPD oder Grünen (die
ich Jahrzehnte aus Überzeugung gewählt habe) auf meinen Brief erhalten.
Daher wende ich mich erneut auf diese Art und Weise an Sie.
Mir wurde noch immer nicht erklärt, warum in dieser angespannten
finanziellen Situation, die Gemeinde solch ein Projekt (Feuerwehrgerätehaus
mit Rettungswache) aus dem Boden stampft. Meiner Meinung nach ist dieses
zur jetzigen Zeit mehr als unnötig. Davon abgesehen, dass hier versucht
wird, dem Wähler eine Rettungswache zu verkaufen, die unbedingt einen
Schulungsbereich mit 92 m2 haben muss. Einen Schulungsraum den 2
maximal 4 Personen nutzen würden. Das nenne ich ein Luxusproblem, da
weder die Rettungswache in Schöppenstedt noch in Heiningen einen
Schulungsbereich vorhalten. Aber jetzt zu meinem eigentlichen Anliegen.
Laut niedersächsischen Rettungsdienstgesetz ist der Landkreis für den
Rettungsdienst zuständig und muss sich dementsprechend auch um die
Rettungswachen kümmern. Warum wird dem Landkreis kein Grundstück in
dem neuen Gewerbegebiet verkauft und Sie können selbstständig eine
Rettungswache mit großzügigen Schulungsbereich bauen. Dieses hätte doch
nur Vorteile! Die Gemeinde würde Geld für das Grundstück bekommen und
müsste das Feuerwehrhaus Cremlingen nicht um ca. 10 Jahre vorziehen (5,5
Millionen Euro). Es müssten folglich erstmal keine Schulden für das
Feuerwehrhaus gemacht werden. Vielleicht kann hierdurch auch vorerst die
Erhöhung von Grund- und Gewerbesteuer vermieden werden. Die personelle
Situation in der Gemeinde würde sich auch ein wenig entspannen und es
könnte sich wieder mit gleichem Elan (wie bei dem Projekt
Feuerwehrgerätehaus mit Rettungswache) um sicherheitsrelevante Themen
der Gemeinde gekümmert werden.
Da ich als Wähler eine Mitverantwortung trage, ist dieses für mich eine
Herzensangelegenheit. Ich hoffe, dass jedes Ratsmitglied egal ob Schwarz,
Rot, Grün oder Gelb diese Vorlagen mal mit gesundem Menschenverstand
hinterfragt. Sich seine eigene Meinung bildet und diese auch zum Wohle
seiner Wähler vertritt. Nun liegt die weitere Zukunft der Gemeinde
Cremlingen in Ihren Händen und Sie können den Ball aufnehmen, um diese
gemeinsam im Spiel zu halten.

Mit freundlichen Grüßen
Torben Podstawa
( ein besorgter Bürger

There is nothing to show here!
Slider with alias grasshoff-1 not found.
There is nothing to show here!
Slider with alias slider13 not found.