Destedt, 25.11.23
Der TSV Destedt feiert die herausragenden sportlichen Leistungen seiner Mitglieder im Rahmen des alljährlichen Sportabzeichen-Programms. Zwischen April und Anfang Oktober wurden wöchentliche Trainingseinheiten und Prüfungszeiten angeboten, die es den Teilnehmern ermöglichten, das begehrte Sportabzeichen zu erlangen. Dieses steht nicht nur Vereinsmitgliedern, sondern auch Interessierten von außerhalb offen.
Mit stolzen 23 errungenen Sportabzeichen im Jahr 2023, darunter 20 Gold- und 3 Silberauszeichnungen, zeigt der TSV Destedt erneut sein Engagement für sportliche Vielfalt und individuelle Leistungsziele.
Die Alters- und geschlechtsspezifische Bewertung der erbrachten Leistungen unterstreicht die Fairness und Chancengleichheit im Sport. Klaus Siegel, mit 81 Jahren der älteste Teilnehmer, beeindruckte nicht nur durch seine Teilnahme, sondern auch durch seine sportlichen Erfolge.
Besondere Anerkennung verdienen unser Ortsbürgermeister Diethelm Dr. Krause-Hotopp, der bereits sein 21. Sportabzeichen erlangte, sowie die Bewohner der sportlichsten Straße „Im Landgraben“ – Kathrin Hansel-Röhner, Dagmar Schönwiese und Petra Westphal -, die mit ihren Leistungen herausragten.
Marco Klare setzte mit einem Schleuderballwurf von 43 Metern ein beeindruckendes Zeichen, während Jasper Petelka und Helena Petelka als „Helden der Weitsprunggrube“ mit Weiten von 5,10 Metern und 4,71 Metern glänzten.
Die Familie Kemper, bestehend aus Adam, Andreas, Livia, Maja und Phileas, erhielt das begehrte Familienabzeichen. Zusätzliche Auszeichnungen gingen an Bernhard Klante, Rajko Petelka, Florian Pätsch, Dagmar Nikolaus-Wolter, Ingrid Keller und Christine Anders.
Ein besonderer Dank gilt den engagierten Helfern, Anke Pätsch und Yvonne Petelka sowie den Prüfern Dieter Eßmann und Benjamin Wilhelms, die maßgeblich zum Erfolg der Sportabzeichen-Abnahme beitrugen. Auch diese haben erfolgreich ein Abzeichen entgegengenommen.
Der TSV Destedt gratuliert allen Teilnehmern zu ihren herausragenden Leistungen und freut sich auf eine weiterhin sportliche Zusammenarbeit im kommenden Jahr.