PRESSEMITTEILUNG

Sickte. Prof. Dr. Wolf-Peter Sollmann, Neurochirurg und ehemaliger Chefarzt am Klinikum Braunschweig, war mit seinem Erlebnis-Vortrag „SURVIVAL“ [Schadens- und Risikovermeidung im Verkehr aktiv lernen] am 15.01.2024 zu Gast an der OBS Sickte. Der regelmäßige Besuch Sollmanns ist ein fester Programmbaustein im Mobilitätskonzept der Oberschule für den 6. Jahrgang. Dr. Sollmann präsentierte eindrucksvoll und sprichwörtlich „begreifbar“ Hintergründe und Ursachen stets lauernder Gefahren im Straßenverkehr, die im schlimmsten Fall schwere Unfälle und in Folge nachhaltige Schäden am Menschen verursachen können. Er brachte ein Programm mit, bei dem die Schülerinnen und Schüler der Oberschule ganz nah und auch selbst aktiv miterleben konnten, in welchen Situationen sie sich in große Gefahr begeben können, wenn sie am Straßenverkehr teilnehmen, was sie täglich als Fußgänger:innen, Radfahrende, auf E-Scootern oder auf dem Skateboard machen. Es ging in Sollmanns Vortrag viel um klassische Physik – z.B. um optische Gesetze wie dem des „toten Winkels“. Wie auch um Zeit und „geschätzte Zeit“ in Sekundenbruchteilen. Viele Fragen wurden beantwortet: Was ist eigentlich die Reaktionszeit? Warum sollte man als Verkehrsteilnehmer:in darüber Bescheid wissen? Welche Kräfte wirken auf Fahrzeuge und schließlich auch auf den menschlichen Körper? Dr. Sollmann zeigte dies alles sehr anschaulich und begreifbar an mitgebrachten Experimenten auf, bei denen die Schüler:innen der OBS selbst mit einbezogen wurden und schließlich die möglichen Gefahrensituationen sehr gut nachvollziehen konnten. Dazu flogen Bälle, Eier und Fahrradhelme, es wurde gerannt und Tischtennis gespielt… Im Anschluss gab es natürlich viele interessierte Rückfragen, die der erfahrene Facharzt Prof. Dr. Sollmann dem jungen Publikum gerne beantwortete. Ab jetzt einen Fahrradhelm tragen? Na klar, das wäre schon besser!

Fotos: Vanessa Westphal, OBS  Bilder: Dr. Sollmann, jeweils mit Schüler:innen aus den 6. Klassen der OBS Sickte, 15.1.2024